Über mich

Meine Philosophie

Jeder Mensch hat eine schöne Seite und ich möchte Dir Deine zeigen. Es gibt meiner Meinung nach keine unfotogenen Menschen, aber es gibt jene, die mehr fotogen sind als andere.

Jeder hat eine Schokoladenseite, die ich auf natürliche Art und Weise hervorheben und unterstreichen möchte. Ich selbst zähle mich zu der Kategorie Mensch, die weniger fotogen ist. Umso mehr kann ich die Unsicherheit verstehen, die aufkommt, wenn man vor der Linse des Fotografen steht. Ich möchte Dir bei einem Shooting diese Unsicherheit nehmen und Dir beweisen, dass auch Du schön bist!

Meine Fotos sind natürlich und sollen den Moment zeigen, wie er war. Keiner soll und darf sich vor meiner Kamera verstellen. Wir nehmen uns die Zeit, die wir benötigen um schöne Erinnerungen zu schaffen. 

Die fertigen Bilder optimiere ich und retuschiere auch das ein oder andere Detail. Aber meine Fotos sollen das bleiben, was sie sind: Die Abbildung schöner, echter Momente und Stimmungen.

Die Frau hinter der Kamera

Hallo, mein Name ist Diana – schön Dich kennenzulernen. Ich bin 29 Jahre jung und komme gebürtig aus Greiz in Thüringen. Mittlerweile lebe und arbeite ich in Zwickau in Sachsen. Aber aus privaten Gründen bin ich regelmäßig im Landkreis Neustadt an der Waldnaab in Bayern anzutreffen.

Als Kind war ich schon kreativ, aber meine Liebe zur Fotografie habe ich erst 2017 entdeckt. Ich hatte einfach Lust zu fotografieren, also habe ich mir nach einiger Recherche eine Nikon D5600 zugelegt. Meine erstes Motiv war, wie bei den meisten Fotografen, die Natur. In unregelmäßgen Abständen habe ich Landschaftsaufnahmen gemacht, aber es gab auch eine längere Durststrecke, in der meine Kamera etwas Staub ansetzte.

Nachdem mein Hund mein Leben auf den Kopf gestellt hat, hatte mich die Leidenschaft wieder gepackt. Im Dezember 2018 entschied ich mich glücklicherweise dazu, mir ein neues Objektiv (50er Festbrennweite) zu kaufen und das war der Startschuss für Goldi’s Blickwinkel und die Peoplefotografie. Seither testete ich mich in verschiedenen Shootingbereichen aus und fand meine Vorliebe für Portraits und Paarfotografie. Seit Kurzem schieße ich auch Portraits im Sensualbereich.

Nicht ohne meinen Hund!

Teddy – ein kleiner, frecher Chihuahua-Mix, der am 05.08.2017 das Licht der Welt erblickte. Er rundet mein Leben seit dem 27.04.2018 ab und hält mich ordentlich auf Trab. Er hat mich schon einige Nerven und viel Durchhaltevermögen gekostet, aber wie es doch oft so ist: die schönen Momente überwiegen! Dank Teddy habe ich mein fotografisches Auge erweitert und bin ein wenig in die Hundefotografie eingestiegen. Auch wenn ich nicht mehr oft so einen süßen Vierbeiner vor der Linse habe, wird Teddy immer eines meiner Lieblingsmotive bleiben.

Die Berge – Meine Heimat des Herzens

Hätte mir jemand vor ein paar Jahren gesagt, ich würde es mal toll finden in den Bergen wandern zu gehen, hätte ich demjenigen einen Vogel gezeigt. Bis zu meinem ersten Wanderurlaub in Österreich im Jahr 2015 habe ich die Berge mit Anstrengung und Langeweile verbunden. Wie ich mich getäuscht habe! Seit diesem einem Urlaub verschlägt es mich immer wieder in das wundervolle Österreich und seine wunderschönen Berge. Ich liebe es, kleine Gipfeltouren zu machen, mich bis hoch auf die Spitze zu quälen … Na gut, die Qual an und für sich liebe ich nicht, aber der Anblick der einem hoch oben geboten wird, ist einfach unbezahlbar. Und natürlich sind die Berge auch aus fotografischer Sicht ein Paradies.

Was gibt es Schöneres, als in einer Person ein Zuhause zu finden?

Ich liebe nicht nur die Fotografie, meinen Hund und die Berge. Ich liebe gleichermaßen die Liebe und alles was dazu gehört. Ich bin ein sehr emotionaler Mensch und weiß wie schön es ist, geliebt zu werden. Noch schöner ist es, wenn man die Möglichkeit bekommt diese Gefühle und Emotionen für die Ewigkeit festzuhalten.